Skip to main content

Rotierender Sieb

Dieser Siebtyp wird häufig im Düngemittelsektor eingesetzt. Im Rotationssieb fällt das zu siebende Produkt mittig auf das Sieb und wird nach außen zentrifugiert. Auf diese Weise wird das Produkt in feine und grobe Teile getrennt. Seine Effizienz wird durch die stufige Form des Siebgitters sichergestellt.
Die Rotationssiebmaschine SRT - 2000 von La Meccanica hat ein Leistungsvolumen für Pellets (Durchmesser 3,5 mm) von 20 T/H und für Krümel von 18 T/H bei einer Siebfläche von 2,9 m² und einer Motorleistung von 2,2 kW.

Funktion und Eigenschaften des rotierenden Siebes:

Das Sieb besteht aus einem rotierenden Siebgitter innerhalb einer zylindrischen Kammer.
In der Kammer fällt das zu siebende Produkt zentral auf das Sieb und wandert durch Zentrifugalkraft nach außen. Auf diese Weise wird das Produkt in Fein- und Grobteile getrennt. Optimale Ergebnisse werden durch das treppenförmige Siebgitter erzielt.

Einsatzbereich:

  • Nach dem Pelletier- und Abkühlprozess
  • Nach der Extrusion und der Abtrocknung
  • Vor der Hammermühle
  • Vor dem Einsacken
  • Im Schüttgut-Beladungsprozess


Vorteile:

  • Hohes Aufnahmevolumen
  • Niedriger Energieverbrauch
  • Keine Vibration
  • Weniger Platzbedarf
  • Geringe Wartungskosten
  • Keine Schäden an dem Pellet

Technische Merkmale

Rotierendes Sieb SRT - 2000
Produktionsleistung pelletiertes Produkt Ton/Std (Durchmesser 3,5 mm) 20
Produktionsleistung zerkrümeltes Produkt Ton/Std 18
Siebfläche 2,9 m² 31,21 ft²
Motorleistung kW 2,2
U/Min RPM (50 Hz) 200
Gewicht des rotierenden Siebes
(inkl. Motor)
993 kg 2189,2 lb